Anmelden Registrieren

Anmeldung

Benutzer *
Passwort *
Passwort speichern

Konto einrichten

Felder mit Sternchen sind Pflichtfelder.
Name *
Benutzer *
Passwort *
PW bestätigen *
Email *
E-Mail bestätigen *
Captcha *
Reload Captcha

Ich entdecke mich und meine Welt - Entdeckungsreisen

Der Blog rund um das Mädchen mit den Zauberhänden

  • Home
    Home Hier findest Du alle Beiträge der Seite.
  • Kategorien
    Kategorien Zeigt alle Kategorien.
  • Tags
    Tags Zeigt eine Liste von Tags die im Beitrag verwendet wurden.
  • Autoren
    Autoren Suche nach Mitgliedern.
  • Team-Blogs
    Team-Blogs Suche nach Teams.
  • Login
    Login Anmeldeformular

Geschenke in den Schubladen.

Veröffentlicht von am in Das Mädchen mit den Zauberhänden
  • Schriftgröße: Größer Kleiner
  • Aufrufe: 1353
  • 0 Kommentare
  • Updates abonnieren
  • Drucken

Geschenkezauberhaende.euFrohe Weihnachten - Geschenke, die keiner kaufen kann und nie vergehen.

Maja, das Mädchen mit den Zauberhänden und ihre Mutter sitzen am Küchentisch bei einer wunderbar duftenden Tasse Tee. Die vier Kerzen des Adventskranzes geben ein gemütliches Licht, die untergehende Sonne lässt die Wolken feuerrot leuchten.

Die beiden sind dankbar und genießen diesen gemeinsamen Moment, die Ruhe und über die Gelegenheit Zeit miteinander zu verbringen, gemeinsam eine Tasse Tee zu trinken und miteinander zu sprechen. Diese Momente sind seltener geworden. Maja, das Mädchen mit den Zauberhänden ist erwachsen geworden. Zwar studiert sie noch und wohnt Zuhause, sie ist aber häufiger unterwegs. ...

Maja’s Augen leuchten und funkeln wie die eines kleines Kindes, als sie über Geschenke sprechen - über ganz besondere Geschenke, über Geschenke, die keiner kaufen kann und die nie vergehen. Sie möchte mehr darüber erfahren und möchte wissen, wie sie solche Geschenke finden und verschenken kann. Ma erzählt:

„Maja, vielleicht hast auch Du so einen Schubladenschrank? - In jeder der Schubladen steckt deine Vorstellung von einem Menschen, einen Menschen, wie Du ihn mit deinen Sinnen wahrnimmst, ihn kennst. Jedes Mal, wenn Du ihn triffst bestätigt und vertiefst sich diese Vorstellung, du kennst ihn vermeintlich genau, hast ein genaues Bild von dem wie er ist ... In diese ausgewählte Schublade „steckst“ Du „ihn“ hinein, schließt die Schublade und lässt ihn nicht wieder heraus.“

Ma hält einen Moment inne und fährt dann amüsiert mit einem Lächeln auf den Lippen fort: ... „ und die größte Schublade davon gehört Dir.“

Maja fühlt sich bei diesem Thema etwas unbehaglich. Unruhig rutscht sie auf ihrem Stuhl herum hört ihrer Mutter aber gespannt weiter zu, denn sie liebt diese Fragen:

„Was wäre wenn Du ... vielleicht nicht alle aber, die eine oder andere Schublade zu Weihnachten öffnest und mit der Erwartung hineinschaust, dass sich in dieser Schublade ein Geschenk verbirgt, sorgfältig eingepackt mit einer wunderschönen Schleife ... Du kannst aber nicht sehen was darin ist. Vielleicht befindet sich in der Schublade ein wenig Staub oder Krimskrams, der gar nicht da hineingehört. Behutsam nimmst Du das Geschenk heraus, genießt den Anblick und hältst einen Moment inne. Neugierig fragst Du Dich, was in diesem Geschenk drin sein mag und beginnst langsam die Schleife zu öffnen, das Geschenk auszupacken. Du hältst inne und bist gespannt, ... Du weißt, es ist ein besonderes Geschenk: für Dich und für denjenigen für den es ist - der im Geschenk in der Schublade steckt.“

Maja schaut ihre Mutter nachdenklich an, genießt den Duft des Tees während ihre Hände wärmend die Teetasse fest umschließen. Dann lächelt sie und erinnert sich an die erste und zweite Begegnung mit ihrem besten Freund Léon. Sie erinnert sich genau, wie sie ihn aus der „Schulade“ des „Crash-Kids“ herausgelassen und zunächst nur ein Blütenblatt seiner Zauberblume entdeckt hat. - Im Laufe der Zeit wurde so eine wunderschöne Blüte für sie sichtbar, die anderes überstrahlt und es entstand eine wunderbare Freundschaft ...

Freudig erzählend überlegen die beiden welche Schubladen sie gerade zu Weihnachten öffnen könnten um Geschenke zu entdecken, die keiner kaufen kann aber die nie vergehen. Beide waren sich einig darüber, dass sie diese Geschenke nur mit dem Herzen wahrnehmen können.

Maja hatte gleich die Idee Weihnachtskarten mit besonderen Geschenken zu schreiben und Ma schrieb sich eine Weihnachts-Telefonliste. ...

Vielleicht hast auch Du einen solchen Schubladenschrank und magst die eine oder andere Schublade öffnen, Geschenke entdecken und mit dem Herzen Entdecktes verschenken ... Diese Geschenke berühren ohne zu berühren.

„... und dann versprachen sich Ma und Maja, dass sie in aller Ruhe und Stille der nächsten Tage auch die größte der Schubladen öffnen wollten, um ihre eigenen Geschenke mit dem Herzen zu entdecken.“

Wer weiß, vielleicht ist es auch etwas für Dich!

Viel Freude bei der Bescherung mit Geschenken, die keiner kaufen kann und nie vergehen. Frohe und inspirierende Weihnachten wünscht

Marion Rosenkranz

Das Mädchen mit den Zauberhänden weiter erzählt.

0

Kommentare

  • Das Mädchen mit den Zauberhänden bestellen +

    Bestelle Dir gleich Dein Exemplar von "Das Mädchen mit den Zauberhänden". Read More
  • Marion Rosenkranz +

    Schreibe mir: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
  • 1

Bloganmeldung

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen